Archiv der Kategorie: Einzelveranstaltungen

HafenCity mit dem Fahrrad | Kurs Nr. 191-111.14

Seit mehr als anderthalb Jahrzehnten wird in der HafenCity gebuddelt und gebaut:
Bürokomplexe und Wohnungen, Promenaden und Plätze. Der westliche Teil ist weitgehend fertiggestellt, in der Mitte sind viele Arbeiten noch in vollem Gange, im Osten bis hin zu den Elbbrücken wird der Stadtteil gerade „zu Ende gedacht“, wie die Planer vermelden. Unser Streifzug mit dem Fahrrad bietet uns die Möglichkeit, zwischen der Elbphilharmonie und den Elbbrücken einmal die komplette Ausdehnung der HafenCity zu erleben:
Fertiges im Westen, Wühlarbeiten im Osten und Entstehendes dazwischen. Wir schauen uns das Riesenprojekt in seiner ganzen Dimension an und fragen uns: Ist das nun das Nonplusultra des modernen Städtebaus? Oder nur eine seelenlose Aneinanderreihung von Betonklötzen? Oder geht es auch etwas kleiner und differenzierter?
Meinungsfreudige dürfen sich gerne zu Wort melden!
Wichtig: verkehrssicheres Fahrrad mitbringen;
Teilnahme auf eigene Gefahr!
Anmerkung: man kann auch bei StadtRad ein Fahrrad ausleihen.
Auch ganz wichtig: Wetterbericht beachten und an entsprechende Kleidung / Ausrüstung denken!

Teilnehmer: mind. 10 Pers., max. 20 Personen


Kurs-Nr. 191-111.14
Kurstitel HafenCity mit dem Fahrrad
Dozent/in Johann Nissen
Tag / Uhrzeit Di.,7.5.19, 14.00 – 17.00 Uhr
Dauer ca. 3 Z-Std.
Gebühr: € 15,- / Erm.: keine
Ort Treffpunkt: am Kesselhaus in der Speicherstadt

Friedhof Ohlsdorf: Mit dem Fahrrad durch die Geschichte | Kurs Nr. 191-111.16

Das Friedhofsgelände mit grandiosen Ausmaßen bietet zu allen Jahreszeiten und zu den verschiedensten Themen lohnende Spaziergänge. Die rund 400 ha große, als Landschaftspark gestaltete grüne Oase mitten in der Millionenstadt lässt sich aber auch auf die unterschiedlichsten Weisen erkunden und diesmal wollen wir sie mit dem Fahrrad „erfahren“:
Das Fahrrad ermöglicht es uns, einmal die gesamte Ausdehnung des Geländes zu erleben und dabei auch solche Ecken anzusteuern, die zu Fuß nicht leicht zu erreichen sind: das Denkmal für die Opfer der Flutkatastrophe 1962, besondere Grabablagen, die unter bestimmten Themen gestaltet sind (Paaranlagen, Rosengrabstätte, Schmetterlingsgarten; der Friedhof für die chinesischen Seeleute), die Freilichtmuseen Heckengarten und Ämtersteine, sowie natürlich die verschiedenen Grabanlagen und Gedenkstätten der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.
Ganz sicher: Auch diesmal werden wir nicht alles aufsuchen können, was auf dem Ohlsdorfer Friedhof sehenswert ist, aber wir werden uns ganz anderen Themen widmen können als bei den Rundgängen zu Fuß.
Wichtig: verkehrssicheres Fahrrad mitbringen; Teilnahme auf eigene Gefahr!
Anmerkung: man kann auch bei StadtRad ein Fahrrad ausleihen.
Auch ganz wichtig: Wetterbericht beachten und an entsprechende Kleidung / Ausrüstung denken!

Teilnehmer: mind. 10 Pers., max. 20 Personen


Kurs-Nr. 191-111.16
Kurstitel Der Friedhof Ohlsdorf als begehbares Geschichtsbuch
Dozent/in Johann Nissen
Tag / Uhrzeit Di.,21.05.19, 14.00 – 17.00 Uhr
Dauer ca. 3 Z-Std.
Gebühr: € 15,- / Erm.: keine
Ort Treffpunkt: vor dem Gebäude der Hauptverwaltung,
auf dem Friedhofsgelände