Grindelviertel | Kurs Nr. 182-111.12

Grindelviertel

Warum waren am Grindelviertel so viele Juden? Was hatte es damit für eine Bewandnis? Wo standen ihre Synagogen und Bethäuser? Von einigen wissen wir die Stätte. Wo erhielten die Kinder ihre Schulausbildung? Wo waren die Lokale und Theater? Wie lebten diese Menschen und was unterschied sie von den Deutschen, außer ihre Religion?

Man sollte es sich noch einmal anschauen, bevor es irreparabel zerstört und durch z.B. Wohnraumverdichtung und Umwandlung von Wohnraum verändert wird.

Weiß man eigentlich genug von den staatlichen Ausplünderungsmaßnahmen?

Und welches Schicksal steckt hinter den Messingschildern in den Straßen mit den nackten Daten der Geburt und des Todestages?

Neben des Lebens von Unbekannten werde ich auch von dem Schicksal eines der berühmtesten Ärzte berichten, sich dessen vorletzte Wohnung man sich noch vorstellen kann. Die Kammerspiele sind eng mit ihrer ersten Prinzipalin Ida Ehre verbunden.

Der zweistündige Rundgang vermittelt die Anmutung des kleinbürgerlichen Viertels, in dem die jüdische Bevölkerung sich nicht von der deutschen unterschied.

Wichtig: eine HVV-Karte ist nicht im TN-Beitrag enthalten.

Teilnehmer: mind. 10 Pers., max. 20 Personen

Kurs-Nr. 182-111.12
Kurstitel

Grindelviertel

Dozent/in Edda Ilgen
Tag / Uhrzeit

Mi., 28.11.18, 19.30 – 21.30 Uhr

Dauer ca. 2 Z-Std.
Gebühr: € 12,- / Erm.: keine
Ort

U2, Ausgang St. Pauli, oder
18.45 Uhr U-Bahn Steinf. Allee

Kochen für Männer | Kurs-Nr. 182-307.25

Wir werden verschiedene, leckere Gerichte ausprobieren, mit denen Sie zu Hause bei Gästen punkten können. Mit aromatischen Gewürzen werden die Rezepte verfeinert. Und mit viel Spaß gekocht!

Kurs-Nr. 182-307.25
Kurstitel Kochen für Männer
Dozent/in

Tag / Uhrzeit

Mi., 28.11.18, 18.00 – 21.15 Uhr

Dauer 1 x 3 Z-Std.
Gebühr:

€ 13,50 p. Pers. / Erm.: keine

Ort

Schulküche Gerberstraße