Bahrenfeld – das neue Ottensen? | Kurs Nr. 201-111.10

Ottensen, bis – in die 1970er Jahre ein heruntergekommener Stadtteil mit viel schmutziger Industrie und Gewerbe, – hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten zu einem Szenestadtteil mit vielen Attraktionen entwickelt – Bars, Cafés, Restaurants, Kultureinrichtungen, multikulturelles, urbanes Leben. Die modernisierten Altbauwohnungen haben folglich großes Interesse bei einer kauffreudigen Klientel gefunden und entsprechend sind hier die Preise für Wohnungen in beachtliche Höhen gestiegen. Während Ottensen nun selbst weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus leuchtet, haben selbst Hamburger den benachbarten Stadtteil Bahrenfeld kaum auf dem Schirm. Ein Fehler: denn auch hier gibt es eine bemerkenswert erhaltene Bausubstanz und restaurierte Hinterhöfe, interessante Bars und Restaurants, urbanes Flair. Außerdem ist Bahrenfeld nicht annähernd so überlaufen wie Ottensen und auch ein nicht annähernd so teures Pflaster. Nicht verschwiegen werden soll natürlich, dass auch Bahrenfeld seine Probleme hat, vor allem die Autobahn A7, die dem Stadtteil das Zentrum geraubt hat. Doch hier ist Abhilfe in Sicht: Der Deckel, der der Autobahn nach langem Hin und Her verpasst werden soll, wird dem Stadtteil zwar nicht die verlorene Bausubstanz zurückgeben, aber es wird wieder zusammengehören was zusammengehört. Übrigens: Auch der Volkspark gehört zu Bahrenfeld, und erst der Bau der A7 schnitt diese Grünoase von Altona und Bahrenfeld ab – und für deren Bewohner war sie ursprünglich gedacht. Auch hier kann man mit einiger Zuversicht in die Zukunft schauen.

Wichtig: Wir werden voraussichtlich auch ein Stück mit einem HVV Bus fahren. Die Fahrkarte ist nicht im TN-Beitrag enthalten.

Teilnehmer: mind. 10 Pers.; max. 16 Personen


Kurs-Nr. 201-111.10
Kurstitel „Altes abschließen – Neues einladen“
Dozent/in

Johann Nissen

Tag / Uhrzeit

Di., 05.05.20, 11.00 – 14.00 Uhr

Dauer

ca. 3 Z-Std.

Gebühr: € 15,- / Erm.: keine
Ort

S-Bahnhof Bahrenfeld,
Ausgang Hegarstraße

„Waldbaden – Ein Naturerlebnis im heimischen Wald“ | Kurs Nr. 201-111.11

Erleben Sie bei einem achtsamen Spaziergang den Wald mit allen Sinnen. Kommen Sie zur Ruhe und genießen Sie dieses Naturerlebnis der besonderen Art. In Selbstwahrnehmung wollen wir uns der Natur ein Stück näher bringen. Wir folgen den Farben und Formen, Geräuschen und Düften, die uns in einem schönen Wald begegnen, denn diese haben nachweislich positive Auswirkungen auf unser Wohlbefinden.

Lassen Sie uns in die wunderbare, vielfältige Bodenfauna eintauchen und uns von der heimischen Tierwelt verzaubern. Vielleicht finden Sie neugewonnene Impulse beim Waldbadeerlebnis und nutzen diese bei Ihren nächsten Besuchen in Flora und Fauna.

Abschließend halten wir Einkehr im „Homelike Living Cafè“; Möllner Landstr. 48, 22113 Oststeinbek. Dort haben Sie die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch und es erwartet Sie eine kleine Überraschung. Verzehr auf eigene Kosten.

Zusatzinformation: Wettergerechte Kleidung, ein Getränk mitbringen, ggfs. Sitzunterlage mitnehmen.

Teilnehmer: mind. 8 Pers., max. 12 Personen


Kurs-Nr. 201-111.11
Kurstitel

Waldbaden – Ein Naturerlebnis im heimischen Wald“

Dozent/in

Sandra Fligge u. Marika Sachse

Tag / Uhrzeit

Sa., 16.05.20, 14.00 – 17.00 Uhr

Dauer

1 x 3 Z-Std.

Gebühr:

5,- / Erm.: keine

Ort

Langstücken 4
22113 Oststeinbek

Kostenloser Orientierungskurs Parkinson „Beileibe nicht nur Zittern“ | Kurs-Nr. 201-115.06

Die Diagnose Parkinson beinhaltet für die direkt Betroffenen, wie für das persönliche Umfeld, Veränderungen. Diese müssen nicht sofort ein Problem sein, da es sich um eine chronische Erkrankung handelt, die eher „schleichend“ verläuft. Im Laufe der Zeit wächst aber der Unterstützungsbedarf und damit wachsen auch die Belastungen für die Angehörigen. Es stellen sich zunehmend Fragen, wie: Wann kann ich eigentlich Geld von der Pflegekasse bekommen und wie beantragt man einen Pflegegrad? Wie organisiere und finanziere ich die Versorgung zu Hause? Welche Hilfen und Hilfsmittel gibt es? Was kann ich tun, wenn die Wohnung, z.B. das Bad, umgebaut werden muss? Welche Entlastung gibt es für pflegende Angehörige von Menschen mit Parkinson?

Neben einer Einführung ins Krankheitsbild geht es um die Alltagsgestaltung, Umgang mit Problemen, die die Krankheit mit sich bringen kann, sowie um Unterstützungs- und Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige.

Anmeldungen laufen direkt:

Angehörigenschule: 040 – 25 76 74 50; oder

anmeldung@angehoerigenschule.de

Der Kurs ist aufgrund geeigneter Verträge mit den Pflegekassen für die Teilnehmer kostenfrei.

Kurs-Nr. 201-115.06
Kurstitel

Kostenloser Orientierungskurs Parkinson „Beileibe nicht nur Zittern“

Dozent/in

Martin Moritz

Tag / Uhrzeit

Fr., 29.05.20, 18.00 – 21.00 Uhr

Dauer 1 x 3 Z-Std.
Gebühr:  keine
Ort VHS Oststeinbek, BEGE,
Möllner Landstr. 24

Wege der Achtsamkeit | Kurs Nr. 201-115.12

Erleben Sie Spazierengehen einmal anders.

Wir gehen gemeinsam los, achten auf uns, auf unsere Umwelt. Zwischendurch halten wir an, atmen, meditieren, sind uns gegenüber aufmerksam, beobachten. Wir gehen weiter, achten auf alles was sich verändert an unserer Wahrnehmung, an unseren Gefühlen und Gedanken. Wir bleiben ganz bei uns. Wir kommen gemeinsam wieder an. Vielleicht mit einem neuen Gefühl für uns selbst, vielleicht ganz von Ruhe erfüllt, vielleicht aber auch ganz energetisiert.

Während des Spazierengehens leite ich Sie in allem, was wir tun, an. Ich lasse all meine Kenntnisse mit einfließen, je nachdem was die Gruppe an diesem Morgen braucht.

Wir treffen uns in Oststeinbek beim Friedhof in Richtung Domhorst.

Teilnehmer: mind. 6 Pers., max. 20 Personen


Kurs-Nr. 201-115.12
Kurstitel Wege der Achtsamkeit
Dozent/in Sandra Fligge
Tag / Uhrzeit

Fr., 15.05.20, 08.30 – 09.30 Uhr

Dauer ca. 1 Z-Std.
Gebühr: € 5,– / Erm.: keine
Ort

Oststeinbek Friedhof

Forme, fühle und knete… | Kurs Nr. 201-200.18

Allein das ist schon so entspannend und wohltuend. Schärfe deine Sinne und erschaffe etwas ganz Eigenes.

Gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit, der digitalen und virtuellen Welt, sind es genau die Dinge, die zu kurz kommen.

Töpfern, so viele Möglichkeiten: Figuren, Tiere,  praktische Gegenstände wie z.B. Teller, Tasse, Schale, etc. oder Schmuckanhänger, Kacheln, Schilder z.B. mit Reliefs, die du selbst -per Stempeldruck- in den Ton drückst. Weihnachtsbaum, Perlen, Fühlsteine und vieles mehr!

In gemütlicher Runde fertigen Sie Ihr persönliches Kunstwerk, dass Sie nach ca. 10 Tagen Trocknungszeit und nach dem 1. Brand, bei der Dozentin abholen können.

Materialkosten von 5,- Euro sind direkt an die Dozentin zu bezahlen.

Bitte beachten Sie: jetzt ist das Kunstwerk noch roh.

Wenn Sie es mit Glasurfarben bemalen und zum Abschluss nochmal brennen lassen möchten, damit es vollkommen einsatzfähig ist, benötigen Sie einen weiteren Termin. Diesen und die weiteren Kosten von ca. 5,- bis 10,- Euro, klären Teilnehmer: mind. 5 Pers., max. 8 Personen


Kurs-Nr. 201-200.18
Kurstitel

Forme, fühle und knete…

Dozent/in

Fr. Stephanie von Lüttwitz

Tag / Uhrzeit

Mi., 27.05.20, 17.00 – 19.00 Uhr

Dauer

1 x 2 Z-Std.

Gebühr:

22,- / Erm.: keine

Ort

Oststeinbeker Weg 4
21509 Glinde
(22885 Barsbüttel)

Mantratanzen | Kurs-Nr. 201.304.11

Das Wort „Mantra“ kommt aus dem Sanskrit und bezeichnet eine heilige Silbe, ein heiliges Wort oder einen heiligen Vers. Diese Mantren gibt es in musikalischer Form und wir werden uns an diesem Abend auf das jeweilige Mantra einstimmen und uns zur Musik frei bewegen!

Mitzubringen sind: bequeme Kleidung

Teilnehmer: mind. 8 Pers., max. 20 Personen

Kurs-Nr. 201-304.11
Kurstitel

Mantratanzen

Dozent/in

Sandra Fligge

Tag / Uhrzeit

Fr., 15.05.20, 19.00 – 20.30 Uhr

Dauer

1 x 2 U-Std.

Gebühr:

8,- / Erm.: keine

Ort

VHS Oststeinbek
BEGE, Möllner Landstr. 24

Spanische Tapas | Kurs-Nr. 201.307.40

In diesem Kurs werden wir einige der berühmten spanischen Vorspeisen zubereiten. Nebenbei die spanischen Namen der entsprechenden Lebensmittel kennenlernen sowie erste Einblicke in die Spanische Kultur und Küche erhalten.

Bitte Geschirrtuch, Schürze, Gefäß für evtl. Reste mitbringen

Lebensmittelumlage: 12,- Euro pro Teilnehmer

Teilnehmer: mind. 8 Pers., max. 15 Personen

Kurs-Nr. 201-307.40
Kurstitel

Spanische Tapas

Dozent/in

Maria José Marti

Tag / Uhrzeit

Sa., 09.05.20, 11.00 – 15.00 Uhr

Dauer

1 x 4 Z-Std.

Gebühr:

17,50 p. Pers. / Erm.: keine

Ort

Schulküche Gerberstraße